ViNN:Lab @ Makerfaire Barcelona.

Wir waren vergangenes Wochenende in Barcelona zur Makerfaire.
Am Gemeinschaftsstand des europäischen PHABLABs 4.0 Projekts ging es um die Kombination der World of Photonics mit der wachsenden kreativen Community bestehender Fab Labs. Zusammen mit führenden Experten aus 13 europäischen Photonik-Instituten und STEM-orientierten Organisationen wird PHABLABS 4.0 33 Photonics Workshops, 11 Photonics Challengers und Photonics Toolkits für drei verschiedene Zielgruppen anbieten.
Wir waren mit unserer Dolpi-Camera und unserem Polarisationsfilter am Stand vor Ort. – http://www.phablabs.eu/

Weitere spannende Projekte haben wir bei Esferica gesehen, die versuchen möchten, eine Welt ohne Müll zu schaffen. Plastikmüll wird geschreddert und mit einem selbst gebauten Gerät eingeschmolzen und in Gussformen gefüllt. So können aus vermeintlichen Resten z.B. ganz individuelle und coole Brillengestelle gegossen werden.
http://www.esferica.org/en/

Zusätzlich ist uns das Pflanzenprojekt vom „Start-Up a Fertilecity“ aufgefallen. Sie können Pflanzen und Lebensmittel auf kleinem Raum viel effizienter und schneller anpflanzen und wachsen lassen. Sie benutzen dabei statt Erde ein Biodüngekonzentrat, welches viel nährstoffreicher ist, als ein normaler bewässerter und gedüngter Erdboden.
———————————–
We were at the Makerfaire last weekend in Barcelona.
The joint stand of the European PHABLAB 4.0 project was to combine the World of Photonics with the growing creative community of existing Fab Labs. Together with leading experts from 13 European photonics institutes and STEM-oriented organizations, PHABLABS 4.0 will offer 33 Photonics workshops, 11 Photonics Challengers and Photonics toolkits for three different target groups.
We were on site with our Dolpi camera and our polarizing filter. – http://www.phablabs.eu/

We have seen more exciting projects at Esferica. They trying to create a world without garbage. They recycle garbage so that it can be melted with a homemade device and then poured into molds. So you could pour your own glasses frame from actual remains.
http://www.esferica.org/en/

In addition, the plant project of the „Start-Up a Fertilecity“ was very interesting. They could plant and grow plants and food in a small space much more efficiently and quickly. They use a bio fertilizer concentrate instead of soil.

Kommentar abgeben: