Weltgrößtes 3D-gedrucktes Riff in den Malidiven installiert.

Korallenriffe sind enorm wichtig für das Überleben vieler Meeresbewohner, ungefähr 25% der Artenvielfalt leben an oder um einem Riff. Aufgrund der steigenden Klimaerwärmung sterben immer mehr Riffs, seit 1980 sind bereits die Hälfte aller Riffs verschwunden. Um dem entgegen zu wirken und die Menschen darauf aufmerksam zu machen, wurde am 11. August 2018 das größte 3D-gedruckte Korallenriff auf der Sommerinsel der Malediven errichtet.

Das Design ist modular aufgebaut und verwendet andere Riffs auf den Malediven als Basis, damit sie besser mit ihrer Umwelt harmonieren. Das Modell besteht aus Beton und Keramik und wurde in Australien und den Malediven angefertigt. Ein 3D-Drucker benötigt 24 Stunden um ein Modul zu drucken, dieses wird danach mit Keramik überzogen, welches ähnlich dem Kalziumkarbonat der Korallen entspricht. Die fertigen Formen wurden zu den Malediven geschickt, damit sie am Strand mit Beton gefüllt werden konnten. Das Riff wurde in der Blauen Lagune der Sommerinsel eingebaut. Dieser Abschnitt ist sehr sandig, wodurch gehofft wird, dass sich leichter ein neues Korallenriff etablieren lässt.

In den nächsten Jahren soll das künstliche Riff von Biologen beobachtet werden um herauszufinden ob ein 3D-gedrucktes Korallenriff besser als ein metallisches Riff ist. Die 3D Modelle des Riffs sind öffentlich zugänglich, damit mehr Riffs gebaut werden können und dadurch die Artenvielfalt am Leben zu halten.


Coral reefs are extremely important for the survival of many sea creatures, about 25% of biodiversity live on or around a reef. Due to rising global warming, more and more reefs are dying, since 1980 half of all reefs have disappeared. To counteract this and to make people aware of this, the largest 3d printed coral reef on the summer island of the Maldives was built on August 11, 2018.

The design is modular and uses other reefs in the Maldives as a base to better harmonize with the environment. The model consists of concrete and ceramics and was made in Australia and the Maldives. A 3d printer takes 24 hours to print a module, which is then coated with ceramics similar to the calcium carbonate of the coral. The finished moulds were sent to the Maldives so that they could be filled with concrete on the beach. The reef was built in the Blue Lagoon of the summer island. This section is very sandy, which is hoped that a new coral reef will be easier to establish.

In the next few years, the artificial reef will be observed by biologists to find out if a 3d-printed coral reef is better than a metallic reef. The 3d models of the reef are open to the public so that more reefs can be built to keep biodiversity alive.

https://3druck.com/case-studies/weltgroesstes-3d-gedrucktes-riff-in-den-malidiven-installiert-0273276/

Kommentar abgeben: