Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
reflow-loetofen_lpkf_protoflow_e [2018/03/07 13:39]
pat
reflow-loetofen_lpkf_protoflow_e [2020/05/12 14:09] (aktuell)
niklas [Nützliche Links]
Zeile 1: Zeile 1:
-===== Reflow-Lötofen LPKF ProtoFlow E ===== +====== Reflow-Lötofen LPKF ProtoFlow E ====== 
-{{ :​wiki:​loetofen.jpg?​400|}}//​**WARNUNG:​ Es entstehen hohe Temperaturen,​ die Verletzungen und Brände hervorrufen können. Vor Benutzung ist die Betriebsanleitung zu lesen. Es entsteht Rauch, dieser muss abgesaugt werden.**//+{{ :​wiki:​loetofen.jpg?​400}}
  
-Ein Lötofen ist vorwiegend dazu da, besonders kleine Bauteile zu verlöten, die man sonst mit dem Lötkolben nicht mehr bearbeiten könnte (SMD-Bauteile). Der Ofen kann verschiedene Temperaturprofile abfahren, die auch per USB einstellbar sind. Dazu zwingend die Anleitung lesen und danach ausprobieren. Man kann auch mehrere Platinen hintereinander löten und erhält gleichbleibende Ergebnisse. Um ein Bauteil mit einer Platine zu verbinden, muss Lotpaste auf die Pads aufgetragen werden. Nur für einseitige Platinen gedacht. +===== Technische Daten =====
- +
-Der Ofen ist auch dafür gedacht, Klebstoffe auszuhärten. Dazu auch die Anleitung lesen. +
-Im Lötofen dürfen natürlich keine Lebensmittel zubereitet werden. +
- +
-==== Technische Daten ====+
   * Konvektionsofen   * Konvektionsofen
   * Bleifreier Reflow-Prozess   * Bleifreier Reflow-Prozess
Zeile 13: Zeile 8:
   * Leiterplatten bis zu einer Größe von 160 x 200 mm   * Leiterplatten bis zu einer Größe von 160 x 200 mm
   * Optional: USB-Anschluss   * Optional: USB-Anschluss
 +===== Einsatzgebiet =====
 +Ein Lötofen ist vorwiegend dazu da, besonders kleine Bauteile zu verlöten, die man sonst mit dem Lötkolben nicht mehr bearbeiten könnte (SMD-Bauteile). Der Ofen kann verschiedene Temperaturprofile abfahren, die auch per USB einstellbar sind. Dazu zwingend die Anleitung lesen und danach ausprobieren. Man kann auch mehrere Platinen hintereinander löten und erhält gleichbleibende Ergebnisse. Um ein Bauteil mit einer Platine zu verbinden, muss Lotpaste auf die Pads aufgetragen werden. Nur für einseitige Platinen gedacht.
 +
 +Der Ofen ist auch dafür gedacht, Klebstoffe auszuhärten. Dazu auch die Anleitung lesen.
 +Im Lötofen dürfen natürlich keine Lebensmittel zubereitet werden.
 +===== Anleitung =====
 +
 +===== Materialien =====
 +
 +===== Software =====
  
-==== Dokumentation ​====+===== Sicherheitshinweise ===== 
 +//​**WARNUNG:​ Es entstehen hohe Temperaturen,​ die Verletzungen und Brände hervorrufen können. Vor Benutzung ist die Betriebsanleitung zu lesen. Es entsteht Rauch, dieser muss abgesaugt werden.**//​ 
 +===== Tipps & Tricks ===== 
 +==== Nützliche Links ====
   * [[http://​www.lpkf.de/​produkte/​rapid-pcb-prototyping/​smd-bestueckung/​smd-loeten/​protoflow-e.htm|Übersicht,​ Handbuch nur analog vor Ort]]   * [[http://​www.lpkf.de/​produkte/​rapid-pcb-prototyping/​smd-bestueckung/​smd-loeten/​protoflow-e.htm|Übersicht,​ Handbuch nur analog vor Ort]]
 +===== Projekte =====
  
 +[[https://​vinnlab.th-wildau.de/​imprint/​|Impressum]]
  
  • Zuletzt geändert: 2018/03/07 13:39
  • von pat