Eisstielplotter: Der einfachste Plotter der Welt

Man mag es kaum glauben, aber aus ein paar Einstielen, Wäscheklammern, Servos und einem einfachen Raspberry Pi Zero kann man einen richtigen funktionstüchtigen Stiftplotter basteln, der nicht nur einfach zu basteln ist, sondern auch wirklich gut funktioniert und aus jedem Bild was du hast ein wunderschönes ,,gemaltes´´ Bild macht. Gewöhnliche Stiftplotter kosten mindestens 200€ unser kostet weniger als 30€. Als Inspiration der Idee diente uns die Make Ausgabe Februar 2020, wo man eine ausführliche Installationsanleitung geboten bekommt. (https://m.heise.de/make/artikel/Der-einfachste-Plotter-der-Welt-4653323.html?seite=all)

Einführung

Eines vorweg: solltet ihr noch nie mit einem Raspberry Pi gearbeitet haben ist das überhaupt kein Problem. Ihr müsst selber das Fahrrad nicht neu erfinden, da die Software fast alles für einen erledigt. Für die anderen Arbeiten brauch man nur eine ruhige Hand sowie eine Klebepistole um die Servos an den Einstielen zu befestigen.

Durchführung

Ihr müsst eigentlich nicht mehr machen als dem Artikel der Make zu folgen. Sobald ihr alle technischen Sachen zusammen habt also Raspberry Pi Zero, 3 Servos und Kabel braucht ihr noch die Eisstiele und eine gute Holzplatte. Die Holzplatte sollte vor allem massiv und gerade sein. Geht dafür am besten in einem Baumarkt eurer Wahl in die Restholzabteilung und sucht euch dort ein passendes Stück heraus. Die Maße der Holzplatte sollte mind. 30×40 cm betragen. Bei den Servos könnt ihr ganz normale nehmen, wie sie auch z.B. im Modellbau in Gebrauch kommen. Sobald ihr alles habt, klebt ihr alle Teile gemäß der Make Beschreibung zusammen. Achtet darauf, dass ihr nicht zuviel Kleber an die Servos macht, sonst könnten sie nicht ganz eben auf der Platte sitzen.

Die Software

Auf dem Raspberry Pi Zero befindet sich Raspberry Pi OS (ehemals Raspbian), welches ihr frei aus dem Internet herunterladen könnt und auf der MicroSD-Card mit einem Abbild erstellen könnt. Danach müsst ihr die gemäß der Anleitung von der Make die Software installieren. Danach müsst ihr in der Konsole euren Schreibbereich definieren, was automatisch geschieht. Die Standardparameter sind nämlich schon in der .config enthalten. Ihr benötigt also keine besonders großen Bash-Skills. Sollten dennoch Probleme auftreten, könnt ihr im Internet auch in verschiedenen Foren erkundigen, da diese Software für das BrachyGraph-Prjoekt weit verbreitet sind.

Der erste Versuch

Nachdem ihr alles konfiguriert habt, einen Filzstift in die Wäscheklammer befestigt habt und ein Blatt unter dem Schreibarm gelegt habt kann es los gehen. Für den Anfang könnt ihr die ,,Tesla´-Probedatei nehmen. Sobald ihr einen Auftrag gestartet habt, sollten sich die einzelnen Servomotoren anfangen zu bewegen. Nach gut 10 Minuten sollte das Bild dann fertig gezeichnet sein. Um eure eigenen Bilder zu Plotten könnt ihr mit openCV eure eigenen Bilder importieren.

Tipps:

  • solltet ihr das entsprechende Werkzeug nicht Zuhause haben, besucht uns doch einfach am Open-Lab-Day :)
  • Zuletzt geändert: 2020/11/12 17:04
  • von felix_stiehler