BigRep stellt mit PRO und EDGE zwei neue Großformat-3D-Drucker vor. (english below)

Der Berliner Hersteller für Großformat-3D-Drucker BigRep hat auf der vergangenen formnext zwei neue 3D-Drucker für großformatige Objekte vorgestellt. Die beiden 3D-Drucker wurden mit modernen Steuerungssystemen von Bosch Rexroth ausgestattet und verwenden die MXT-Technologie. Wir stellen die beiden BigRep PRO und EDGE einmal genauer vor.

Die eingesetzte MXT-Technologie von BigRep ist eine Extrusionstechnik mit Dosierfunktion. Zusätzlich verfügen die beiden 3D-Drucker über topmoderne Bosch Rexroth Steuerungssysteme. Mit der Technik soll eine hohe Geschwindigkeit, enorme Genauigkeit und gute Qualität erzielt werden. Eine vollständige IoT-Konnektivität zur Integration der Drucker in Industrie 4.0-Anwendungen besteht ebenso. Im Oktober gab BigRep bekannt, dass die 3D-Drucker in Zukunft mit CNC-Steuerungen und Antriebssystemen von Bosch Rexroth ausgestattet werden. Wie BigRep CEO Dr. Stephan Beyer erklärte, mache die MXT-Technologie die neuen Drucker fünfmal schneller als die aktuell verfügbare Extrusionstechnik. Es sei ein gewaltiger Fortschritt für die Additive Fertigung und eröffne Kunden das gesamte Potenzial der derzeit modernsten 3D-Drucktechnik im Großformat.

Der BigRep PRO hat ein Bauvolumen von einem Kubikmeter und wurde mit einer großen und temperaturgesteuerten Spulenkammer ausgestattet. Dies ermöglicht einen dauerhaften Druck mit Hochleistungsmaterialien wie etwa ASA, ABS oder Nylon. Beim Druckvorgang sorgt der geschützte isolierte Metallrahmen für eine gleichmäßige Temperatur, der dank der Glastüren beobachtet werden kann. Das Druckbett bietet eine Polyimidfolie, ist aufgeheizt und verfügt daher über eine optimale Haftung. Der integrierte induktive Sensor hebt oder senkt das Druckbett halb automatisch. Ab sofort ist der BigRep PRO direkt beim Hersteller bestellbar.

Der BigRep EDGE arbeitet mit einem Bauvolumen von 1.500*800*600 mm und ist zur Fertigung von Gegenständen aus Hochleistungskunststoffen entwickelt worden. Mit dem Drucker können funktionale Prototypen, Endprodukte, Produktionsmittel und Betriebsmittel hergestellt werden. Die Druckkammer ist temperaturgesteuert und ist bis maximal 200 Grad Celsius aufheizbar und das Druckbett auf bis zu 220 Grad Celsius. Wie der Hersteller berichtet, ist der BigRep EDGE bedienerfreundlich und bietet zum Beispiel Automatiktüren, die sich selbstständig öffnen. Gesteuert wird der 3D-Drucker mit einer grafischen Benutzeroberfläche. Im ersten Quartal 2019 wird der BigRep EDGE auf den Markt kommen.

Die Druckgeschwindigkeit beim BigRep PRO beläuft sich auf bis zu 600 Millimeter pro Sekunde und 1.000 Millimeter sind es bei dem BigRep EDGE. Zwischen BigRep und Bosch besteht seit März dieses Jahres eine Forschungskooperation für 3D-Drucker und Druckermaterialien.


BigRep, the Berlin-based manufacturer of large-format 3D printers, presented two new 3D printers for large-format objects at the last formnext. The two 3D printers were equipped with modern control systems from Bosch Rexroth and use MXT technology. We introduce the two BigRep PRO and EDGE in more detail.

The MXT technology used by BigRep is an extrusion technology with dosing function. In addition, the two 3D printers are equipped with state-of-the-art Bosch Rexroth control systems. The technology is intended to achieve high speed, enormous accuracy and good quality. A complete IoT connectivity to integrate the printers into industry 4.0 applications also exists. In October, BigRep announced that the 3D printers would be equipped with Bosch Rexroth CNC controls and drive systems in the future. As BigRep CEO Dr. Stephan Beyer explained, the MXT technology makes the new printers five times faster than the currently available extrusion technology. It is a huge step forward for additive manufacturing and opens up the full potential of the latest 3D large format printing technology to customers.

The BigRep PRO has a construction volume of one cubic meter and was equipped with a large and temperature-controlled coil chamber. This enables durable printing with high-performance materials such as ASA, ABS or nylon. During the printing process, the protected insulated metal frame ensures an even temperature, which can be observed thanks to the glass doors. The printing bed features a polyimide film, is heated and therefore has optimum adhesion. The integrated inductive sensor raises or lowers the pressure bed semi-automatically. The BigRep PRO can now be ordered directly from the manufacturer.

The BigRep EDGE works with a construction volume of 1,500*800*600 mm and has been developed for the production of objects made of high-performance plastics. The printer can be used to produce functional prototypes, end products, production equipment and operating resources. The pressure chamber is temperature-controlled and can be heated up to a maximum of 200 degrees Celsius and the pressure bed up to 220 degrees Celsius. As the manufacturer reports, the BigRep EDGE is user-friendly and offers, for example, automatic doors that open automatically. The 3D printer is controlled by a graphical user interface. The BigRep EDGE will be launched in the first quarter of 2019.

The printing speed of the BigRep PRO is up to 600 millimeters per second and the BigRep EDGE has a printing speed of 1,000 millimeters. Since March of this year, BigRep and Bosch have been collaborating on research into 3D printers and printer materials.

Source: https://www.3d-grenzenlos.de/magazin/3d-drucker/bigrep-one-und-edge-neuvorstellung-27456193/

Kommentar abgeben: